Ville de Genève

SITE OFFICIEL

Willkommen in Genf

© Keystone
Auch «kleinste der grossen Metropolen» oder «Stadt des Friedens» genannt, beherbergt Genf unter anderem den europäischen Sitz der UNO. Die Quais am Ufer des Genfersees, die Parks, die Altstadtgassen und die eleganten Boutiquen laden zum Flanieren ein.

Genf ist mit den europäischen Hauptstädten durch einen internationalen Flughafen sowie das  Auto- und Eisenbahnnetz verbunden. Die Stadt ist Sitz bedeutender multinationaler Gesellschaften sowie des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz.

Internationale Stadt

Wodurch zeichnet sich Genf in den Augen der Welt und der Schweiz besonders aus? Durch seine internationale Ausstrahlung, die diejenige jeder anderen 200'000-Einwohner-Stadt bei weitem übersteigt. Heute beherbergt die zweitgrösste Stadt der Schweiz rund zwanzig internationale Organisationen. Die ständigen Missionen von über 160 Staaten vertreten ihre Regierung bei den internationalen Organisationen und Konferenzen.

Genf ist ein Zentrum, das der internationalen Wirtschaft gegenüber offen ist. Ganz gleich, ob privater, institutioneller oder Handelssektor, die Finanzwelt im weiten Sinne gehört in der Sadt Genf, in der ungefähr hundert ausländische Banken ansässig sind, zweifellos zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren.
Weitere Details (in Französisch)

Kulturstadt

Genf ist eine Stadt der Kunst und Kultur. Die Stadt trägt die finanzielle Verantwortung für rund dreissig Veranstaltungsorte und -säle, elf Museen, das Netz der Gemeindebibliotheken und die Genfer Bibliothek.
Weitere Details (in Französisch)

Stadt der Parks

©Ville de Genève

Genf ist eine der grünsten Städte Europas: 20% des Stadtgebiets sind Grünflächen. Häufig wird Genf «Stadt der Parks» genannt. Die Grünflächen tragen erheblich zur Lebensqualität der Genferinnen und Genfer bei.
Weitere Details (in Französisch)

Fontäne

Die Fontäne inmitten der Rade ist das Wahrzeichen der Stadt Genf und ihre touristische Hauptattraktion.
Mehr darüber erfahren (in Französisch)

Blumenuhr

In Genf sind zahlreiche Uhren im öffentlichen Raum installiert. Die berühmteste ist zweifellos die Blumenuhr (Horloge fleurie).
Mehr darüber erfahren (in Französisch)

Kathedrale

Die Kathedrale St. Peter (Saint-Pierre) überragt die Altstadt und beherbergt archäologische Schätze von der Vorgeschichte bis zum Mittelalter.
Mehr darüber erfahren (in Französisch)

Wand der Reformatoren

Die zentrale Gruppe stellt die vier grossen Prediger dar: Guillaume Farel, Jean Calvin, Théodore de Bèze und John Knox.
Mehr darüber erfahren (in Französisch)

Platz der Nationen

Der Platz der Nationen (Place des Nations) bildet das Zentrum des internationalen Genfs. Auf ihm steht der überdimensionale «amputierte» Stuhl, eine vom Genfer Künstler Daniel Berset geschaffene Skulptur, die den Kampf gegen Antipersonenminen symbolisiert.
Mehr darüber erfahren (in Französisch)

Kultur

Kultur in Genf: ein sehr reichhaltiges und vielfältiges Angebot.
Mehr darüber erfahren (in Französisch)

Geschichte

Die Geschichte Genfs in Etappen.
Mehr darüber erfahren (in Französisch)

Sport

Die Stadt Genf fördert sportliche Betätigung.
Mehr darüber erfahren (in Französisch)